Letzte Woche Xavier

in Blog

knapp entronnen und auf der Rückfahrt in strömendem Regen pitschnass von einem polnischen Flixbus-Fahrer gerettet worden (klar, Sie können auch einen Bus früher nehmen) - 2,5 St. Leipzig - Berlin, 1,5 Std. Berlin ZOB - Kreuzberg, um 22.00 dann zu Hause und das Wochenende komplett platt - diese Woche dann Heimspiel: 3 Tage Vorbereitung und vollständiges Material für alle Redner desersten Tages. Die Hunde liegen leise schnarchend auf der Couch, und drehen zufrieden ihre kleinen Bäuche an die Decke, draußen tobt der Herbst, drinnen surren leise Heizung und Computer. Alle Unterlagen für Day One komplett. Morgen nur 5 KM Anfahrt. Luxus.

Absolutely quotable

in Blog

Eine meiner Lieblingskolleginnen so über Franken, die sie ansonsten ganz nett aber sprachlich von den Plosiven her eine Herausforderung fand: "Und dann weiss man nie, ob 'Begleitung oder Bekleidung' gemeint ist..."

  • was ein weiterer Grund dafür ist, dass das Vorbereitungsmaterial durch den Kunden so wichtig ist 
  • was ebenfalls nahelegt, dass wir so bald durch Computer doch nicht so schnell zu ersetzen sind

In 36 Stunden Split...

in Blog

 

IMG 7447

... kann man zwar nicht allzu viel anfangen, aber zumindest für einen leicht kitschigen Nachmittag am Meer (inklusive Dorade, yay), ein wunderbares Eis mit unaussprechlichem Namen (ergo Foto) vor dem Diokletianpalast nebst Besuch im Nationalpark Krk reicht es, bevor es am Montag back to business heißt. 

Weiter lesen

Kommunikation

in Blog

Neulich beim Spocht

Teamkollegin leicht kurzatmig an einem der letzten schönen Tage: "Ah, Sonne, Wasser, Dieselgeruch - SOMMER!"

Ich leicht kurzatmig: "Berlinerin - tsk:)"

Sie so entrüstet: "Nee, FISCHKOPP!!"

 

Hach, Kommunikation kann manchmal so einfach sein, wenn man spörtelnderweise Schnappatmung hat. Eigentlich ein sehr schönes Gegengewicht zum Beruf, mal nur das Nötigste reden. Ansonsten die Sommerpause gut überstanden und stehe mittlerweile sogar dem alten Moloch mal wieder wohlwollend gegenüber.

Job

in Blog

Bildergalerie eines Jobs letzte Woche hier.

Auf meinen Kommentar hin, dass ich wohl so grummelig aussehe, weil es noch vor dem Kaffee war, meinte der Kunde, der mir netterweise den Link schickte: 

"

Curmudgeon???? Not at all, very far from it. but I did begin to wonder which of you was holding the coffee cup!

 

Musste sehr lachen, weil es stimmt. Ich mag den britischen Humor!