Sisters are doing it...

in Blog

um 06.00 morgens messehotelknappheitsbedingt am DB-Fahrkartenautomaten stehend und mit einer fremden Frau abwechselnd monosyllabisch angrunzend

 

FF (fremde Frau): "aaaargnf."

IS (ichso): "?"

FF: "Handyakku ist leer"

IS: "aargnf."

FF: "?"

IS: "Bahncardnr. kann nicht gelesen werden und muss von Hand  über den Touchscreen eingeben werden."

IS: "aargnf. Vertippt."

FF: "aargnf."

IS: tipptipptippzwinker

FF: "Kicher. Achso, na dann tschüs und schönen Tag noch."

IS: "Ja, kann nur besser werden."

FF: "Yep."

 

Beide Abgang in den Tag. In dem Sinne. Kann nur besser werden. Go, Girls!

 

(Rosie the Riveter)

https://www.youtube.com/watch?v=K3FAnvATfrM&sns=em

Tech Stuff

in Blog

IMG 7583

 

Die Neuzeit hält auch in Berlin Einzug - der City Cube verfügt über eine Handyladestation (ist ja fast wie in Hamburg). 

 

IMG 7533

 

Ellerbrock hat eine neue Dolmetschanlage. Zweimal hintereinander übrigens mit zwei sehr netten Technikern der Firma zusammen gearbeitet. Ein Problem, dem man als Dolmetscher zunehmend begegnet, ist, dass fachfremde Technikfirmen im Rahmen von großen Ausschreibungen auch Dolmetschtechnik anbieten. Die Resultate sind teilweise absurd (bspw. morsecodeähnliche Beschriftungen der Dolmetschkanäle/Relaistasten, da sie sich (verständlicherweise) dann nicht mit dme Dolmetschequipment richtig auskennen, wenn sie in erster Linie Beschallung auf Großveranstaltungen oder Musik machen. Ellerbrock wirkt im Moment (zusätzlich zu den anderen "alteingesessenen" Dolmetschspezialisten Brähler und PCS) ganz spannend, da sie wohl eng mit dem Technikherstelller televic zusammenarbeiten und offenbar sogar gemeinsam Dolmetschpulte entwickeln. Während der Techniker eher bei den HDMI-Anschlussmöglichkeiten ins Schwärmen kam, fand ich die Idee der Replay-Taste ganz interessant (wobei Kollegen bislang eher wenig begeistert schienen, nach dem Motto "never change a running system"). Replay-Taste war zwar als ich noch an der Uni war vor 20 Jahren bei Brähler schon im Gespräch aber vielleicht belebt das die Weiterentwicklung der Pulte ja etwas. Go, Baby, Go!

Best of...

in Blog

sehr nette Tontechnikerin, sitzt hinter einer Anlage mit dem Preis eines Kleinwagens bei Job gestern so: "Auf Facebook gibt es eine Liste mit den häufigsten Sätzen, die ein Tontechniker im Laufe seines Lebens so äußert - ganz oben steht der Satz: 'Nein, Sie dürfen das nicht darauf abstellen'..." Mussten dann sehr lachen, was wahrscheinlich auch nur Leute verstehen können, die ständig mit denselben Dingen zu tun haben. Bei Dolmetschern ist es wahrscheinlich die Bitte, sich nicht genau vor das Kabinenfenster zu stellen (it's there for a reason, mate;) Auf jeden Fall sehr beruhigend, dass jeder Berufsstand so mit seinen eigenen immer wiederkehrenden Routinen zu kämpfen hat!

 

s. auch: Bete noire, bugbear, pet peeve

Letzte Woche Xavier

in Blog

knapp entronnen und auf der Rückfahrt in strömendem Regen pitschnass von einem polnischen Flixbus-Fahrer gerettet worden (klar, Sie können auch einen Bus früher nehmen) - 2,5 St. Leipzig - Berlin, 1,5 Std. Berlin ZOB - Kreuzberg, um 22.00 dann zu Hause und das Wochenende komplett platt - diese Woche dann Heimspiel: 3 Tage Vorbereitung und vollständiges Material für alle Redner desersten Tages. Die Hunde liegen leise schnarchend auf der Couch, und drehen zufrieden ihre kleinen Bäuche an die Decke, draußen tobt der Herbst, drinnen surren leise Heizung und Computer. Alle Unterlagen für Day One komplett. Morgen nur 5 KM Anfahrt. Luxus.

Absolutely quotable

in Blog

Eine meiner Lieblingskolleginnen so über Franken, die sie ansonsten ganz nett aber sprachlich von den Plosiven her eine Herausforderung fand: "Und dann weiss man nie, ob 'Begleitung oder Bekleidung' gemeint ist..."

  • was ein weiterer Grund dafür ist, dass das Vorbereitungsmaterial durch den Kunden so wichtig ist 
  • was ebenfalls nahelegt, dass wir so bald durch Computer doch nicht so schnell zu ersetzen sind